News

ITK Botschaftertreffen im Rahmen der
Olympischen Jugend-Sommerspiele 2018 in Buenos Aires

Weiterbildungsseminar für Alumnibotschafter des Internationalen Trainerkurses (ITK) der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig

33 Absolventen des Internationalen Trainerkurses (ITK) aus 33 Ländern* und vier Regionen der Erde sind vom 8. bis 12. Oktober 2018 zum „ITK Botschaftertreffen Buenos Aires 2018“ eingeladen: Das Weiterbildungsseminar für Alumnibotschafter des ITK wird von der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig in Kooperation mit der „Associación ITK Argentina Experts in Global Sports“ durchgeführt.

2014 wurden die ersten Alumnibotschafter des Internationalen Trainerkurses der Sportwissenschaftlichen Fakultät ausgewählt und für ihre Aufgaben geschult. Anlässlich der ITK Botschaftertreffen 2015 in Rabat, Marokko, sowie 2017 in Leipzig wurden erste Erfolge der Botschaftertätigkeit ausgewertet und das Aufgabenprofil präzisiert. Da an der Sportwissenschaftlichen Fakultät auf die Kontinuität in der Ausbildung im Sinne des „Lifelong Learning“ großen Wert gelegt wird, findet nun ein weiteres Treffen der aktuell 33 ITK Alumnibotschafter in Buenos Aires, Argentinien, statt.

In diesem Weiterbildungsseminar werden theoretische und praktische Kenntnisse in den Bereichen Alumniarbeit, Teambuilding, Leadership und Marketing vermittelt und vertieft. Besonderer Fokus liegt hierbei auf dem Aufbau und der Organisation selbstständiger Alumnivereine: Sie sollen eigenständig Veranstaltungen und Weiterbildungen im Fachbereich „Sport“ durchführen und zur Sportentwicklung der Länder beitragen. Die Gründung dieser Vereine wurde bereits beim Treffen 2015 initiiert, aktuell bestehen neun ITK Alumnivereine in den Ländern Tunesien, Elfenbeinküste, Senegal, Kamerun, Haiti, Marokko, Mexiko, Argentinien und Brasilien.

Der ITK vertritt die olympischen Werte Leistung, Freundschaft und Respekt und ermöglicht mit diesem Treffen seinen Botschaftern einen Einblick in die Olympischen Jugend-Sommerspiele. In diesem Rahmen wird es auch eine Begegnung und gegenseitigen Erfahrungsaustausch mit Vertretern der Olympischen Bewegung, unter anderem ITK Alumnus und IOC Member Sam Ramsamy, geben.

„Wir sehen dieses Projekt als wichtige Maßnahme, um die internationalen Alumniarbeit der Sport-wissenschaftlichen Fakultät zu intensiveren und weiterzuentwickeln. Zugleich streben wir einen Ausbau der wissenschaftlichen Verknüpfung mit Argentinien an, wie es uns dank internationaler Projekte bereits mit Ländern wie Kuba, Marokko, Indien und Costa Rica gelungen ist“, so Daniel Eckert-Lindhammer, der für die internationalen Beziehungen an der Sportwissenschaftlichen Fakultät verantwortlich ist.

*Algerien, Argentinien, Ägypten, Belize, Brasilien, Kamerun, Costa Rica, Elfenbeinküste, Ecuador, El Salvador, Gabun, Guatemala, Haiti, Honduras, Indien, Irak, Jamaika, Japan, Jordanien, Kasachstan, Kolumbien, Mexiko, Marokko, Namibia, Nepal, Nigeria, Palästina, Panama, Ruanda, Senegal, Thailand, Uganda, Uruguay

Wichtige Informationen


Bewerbungsfristen:

*Die Botschaften legen häufig einen Bewerbungsschluss fest, der deutlich vor der von uns festgesetzten Frist liegt, um einen fristgerechten Eingang der Bewerbungen in Leipzig sicherzustellen.


Änderung in der DAC-Liste der OECD:

Wir bitten Sie zu beachten, dass Uruguay, Chile und die Seychellen 2018 von der OECD-DAC Liste gestrichen wurden. Bewerbungen aus diesen Ländern können daher nicht mehr berücksichtigt werden.
Dies gilt bereits für Bewerbungen ab dem 2. Kurs 2018/19.

Aktuelle DAC-Liste der OECD: DAC-Liste

 

News und Veranstaltungen

Video: Kooperation und Vernetzung:
ITK und LTTV Leutzscher Füchse e.V. -
eine "Win-win-Situation"

Zum Erfolg des ITK tragen in wesentlichem Maße auch die Sächsischen Sportverbände und Leipziger Vereine bei, deren Trainer als hochqualifizierte Dozenten am ITK unterrichten. Darüber hinaus ermöglichen Kooperationen den Teilnehmern, die im Kurs erlernten Methoden in der Praxis zu erfahren, sich im Vereinsleben einzubringen und die Vereinsstrukturen und Wettkampfsysteme kennenzulernen.

Dieser sportliche, trainingswissenschaftliche und kulturelle Austausch birgt auch Potential für die Leipziger Vereine und prägt die Leipziger Sportlandschaft: Die Zusammenarbeit eröffnet den Vereinen die Möglichkeit, Kontakte ins Ausland zu knüpfen und Partnerschaften mit internationalen Verbänden und Clubs aufzubauen.

Am Beispiel der langjährigen Kooperation des ITK mit dem Tischtennisverein LTTV Leutzscher Füchse e.V. wird deutlich, welche Entwicklungsmöglichkeiten sich hieraus für die Nachwuchsarbeit und den internationalen Austausch ergeben.

Arabisch: Archiv

Presse

Aktuelle Kurse

Lehrgangsdauer:
03.09.2018 - 31.01.2019

Basketball in Arabisch
Handball in Englisch
Tischtennis in Französisch
Konditionstrainer in Spanisch

Sportmanagement in Englisch (01.10.2018 - 31.01.2019)