Bewerbung

Bewerbungen zum Weiterbildungsstudium sind grundsätzlich bei der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland im Heimatland der Bewerberin/des Bewerbers und rechtzeitig gemäß dem angegebenen Termin für den Bewerbungsschluss (Posteingang Leipzig) einzureichen. Die Botschaften legen häufig einen Bewerbungsschluss fest, der deutlich vor der von uns festgesetzten Frist liegt.

Direkt von den Bewerbern an die Sportwissenschaftliche Fakultät geschickte Unterlagen können nicht bearbeitet werden.

Zur Bewerbung sind einzureichen:

  • der in der Lehrgangssprache ausgefüllte Bewerbungsbogen

  • der in der Lehrgangssprache vollständig ausgefüllte ärztliche Untersuchungsbogen mit beigefügten originalen Laborbefunden, die nicht älter als 3 Monate vor Meldeschluss sind
  • beglaubigte Zeugniskopien des abgeschlossenen Hochschulstudiums bzw. der Ausbildung zum Sportlehrer / Trainer / Übungsleiter (in der Lehrgangssprache erstellt oder in diese übersetzt)
  • beglaubigte Kopien des Nachweises eigener Erfahrungen als Sportlehrer / Trainer / Übungsleiter in der Lehrgangssportart (in der Lehrgangssprache erstellt oder in diese übersetzt)
  • beglaubigte Kopien des Nachweises eigener Erfahrungen als aktiver Sportler in der gewählten Sportart (entfällt im Kurs Behindertensport) - (in der Lehrgangssprache erstellt oder in diese übersetzt)
  • Nachweis oder ausdrückliche Erklärung über die Beherrschung der Lehrgangssprache, falls sie nicht die Amtssprache ihres Landes ist (oder der deutschen Sprache)
  • Passkopie
  • 4 biometrische Passfotos

Die Botschaften der Bundesrepublik Deutschland schicken die Bewerbungsunterlagen zur Entscheidung über die Zulassung direkt an die

Universität Leipzig
Sportwissenschaftliche Fakultät
GB Internationale Beziehungen

Jahnallee 59
04109 Leipzig
Deutschland

  • Unvollständig oder verspätet eingehende Bewerbungen können nicht bearbeitet werden.

  • Achtung: Bitte versenden Sie nur beglaubigte und in die Lehrgangssprache übersetzte Kopien Ihrer Zeugnisse und Diplome. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht wieder zurückgeschickt.

  • Die Botschaften werden gebeten, Ankunftstag und -zeit der bestätigten Teilnehmer rechtzeitig mitzuteilen.
  • Das Einreisevisum für die Bundesrepublik Deutschland kann nur erteilt werden, wenn ein mindestens sechs Monate gültiges Rückflugticket vorgelegt wird.


Für zusätzliche Informationen sind wir zu erreichen unter:

Telefon: +49 341 - 97 31 690
Telefax: +49 341 - 97 31 799
e-mail: itk@uni-leipzig.de
Web: www.itk.uni-leipzig.de